Sepsis-Panel auf dem World Health Summit am 24. 10. 2021

Unter dem Titel „Combating Sepsis: Global and National Strategies“ wurde am Sonntag, den 24. Oktober das Thema Sepsis auf einem eigenen Panel des World Health Summits (WHS) behandelt. DenLink zum Panel finden Sie hier. Aufgrund des internationalen Publikums wurden die Vorträge und die Diskussion in englischer Sprache gehalten.

Das Panel wurde geleitet von Dr. Abdulelah Alhawsawi von der Global Sepsis Alliance. Die Vortragenden waren:

ProŸf. Dr. Jean-Marc Cavaillon (National Research Agency (ANR) | Scientific Manager | Frankreich)

Dr. Janet Victoria Diaz (World Health Organization (WHO) | World Health Emergency Programme | Team Lead Clinical Management | Schweiz)

Dr. Carolin Fleischmann-Struzek (Universitätsklinikum Jena | Center for Sepsis Control and Care | Projektmanagerin SEPFROK | Deutschland)

Prof. Dr. Konrad Reinhart (Sepsis-Stiftung | Vorstandsvorsitzender | Deutschland)

Pof. Dr. Flavia Ribeiro Machado (Federal University of São Paulo | Department of Anesthesiology, Pain and Intensive Care | Professor and Head | Brasilien)

Das Panel informiert über neue Erkenntnisse in Bezug auf die Rolle des Immunsystems bei Sepsis, so wird zum Beispiel das Potential neuer immunmodulatorischer Therapieansätze erörtert (Immunmodulation). Darüber hinaus wird die Effektivität verschiedener Qualitätssicherungsmaßnahmen diskutiert, sowohl auf nationaler Ebene wie auch im Hinblick auf einzelne Krankenhäuser. Auch die aktuelle Pandemie wird eine Rolle spielen: Was können wir aus dem Umgang mit COVID-19 übertragen auf andere Krankheitserreger?

Hier geht es zum Programm des World Health Summits >>>
Dies ist der YouTube-Link zum Panel >>>